Gallery
zeige Hintergrundbiler
Gallery
zurück zur Seite
DEU |  ITA |  ENG |  NED |  NOR |  ESP |  HUN |  SWE |  SVK |  FIN |  RUS |  POL |  DAN
  © 2017 by Hotelinfo Südtirol
Ferienregionen / Vinschgau / Latsch/Martell

Urlaub in Latsch - Martell

Entdecke das Ferienparadies Latsch-Martell
Im Herzen des Vinschgaus gelegen wird Latsch auch der Apfelgarten Südtirols bezeichnet. Eingebettet zwischen der Ortlergruppe und den Ötztaler Alpen und Nahe dem Nationalpark Stilfser Joch ist Latsch eine der burgenreichsten und sonnigsten Gemeinden Südtirols und die Ortschaft, welche am meisten Obst pro Einwohner anbaut. Kulturinteressierte finden Schlösser, Burgen, Kirchen und Fresken sowie die Gravuren auf dem Menhir, dem langen Stein, welche 5000 Jahre alt sind. Auf Burg Obermontani fand man eine Original-Handschrift des Nibelungenliedes. Der Flügelaltar von Jörg Lederer. Stammt aus dem16. Jahrhundert.

Eingebettet im Stilfser Joch Nationalpark liegt das Matertelltal, welches als eines der schönsten Seitentäler des Vinschgaus gilt. Es erstreckt sich von 950 m bis zum Gletscher des Cevedale auf 3769 m. Ruhe. Wanderwege in der Talsohle, Panoramawanderwege im Hochgebirge und berauschende Ausblicke in die Gletscherwelt der Ortlergruppe erwarten Sie. Das Martelltal ist das höchstgelegene zusammenhängende Erdbeer-Anbaugebiet Europas und bietet verschiedenen Beeren- und Gemüsesorten ideale klimatische Bedingungen. Entdecken Sie Rehe, Hirsche, Murmeltiere, Bartgeier, seltene Alpenblumen und Wasserfälle, auch unter fachkundiger Führung.

Goldrain liegt idyllisch auf 650 m am Sonnenberg, welcher durch eine einzigartige Vegetation bezaubert und idealer Ausgangspunkt für Höhen- und Panoramawanderungen ist. Das Ferienziel Morter hingegen ist Eingangstor des Stilfser Joch Nationalparkes. Hier treffen sie auf Historische Bauten und Kunstwerke aus dem frühen Mittelalter bis herauf zur Renaissance wie die Burgkapelle St. Stephan, die Vigiliuskirche uvm.

Die Seilbahn St. Martin im Kofel
Hoch hinaus, kommen sie  mit der Seilbahn, wo Sie das Bergbauerndorf St. Martin im Kofel auf 1740 m, mit seiner Vielfalt an Panorama-Höhenwegen und faszinierenden Ausblicken in die Gletscherwelt der Ortlergruppe erwartet. St. Martin im Kofel zählt mit seiner Wallfahrtskirche "Zum Heiligen Martin" zu den schönsten Ausflugszielen Südtirols und ist ein idealer Ausgangspunkt für leichte Wanderungen  aber auch für "Gipfelstürmer".  Lohnenswert ist der Panorama-Höhenweg bis nach Schlanders wo man den steilen Bergbauernhöfen "Egg" und "Forra" begegnet.

Das Wanderparadies Tarscheralm & Latscher Alm
Die Gipfeleln des Hasenohr Gletschers (3.256m), des Zwölferkreuzes (2.513m), für Wanderer entlang von Höhenwegen zu den Koflraster Seen, den Tarscher See und die bewirtschafteten Almhütten, sind lohnende Ziele. Probieren sie deftige und schmackhafte Gerichte wie Knödel, Flesichsuppe oder Schmarrn, Speck mit frischem Almkäse und dazu ein Latscher Schüttelbrot.

Sport & Freizeit
Aktiven bieten sich Sportanlagen internationalen Formats wie das Leichtathletikstadion, das Sportcenter sowie ein Eisstadion, Tennis, Biken, Fitness, Schießen, Rafting, Sommerskilauf am Stilfserjoch oder am Schnalstaler Gletscher, Fischen in der Etsch oder am Quellensee und Paragliding. Unzählige Radwege schlängeln sich durch Obstwiesen welche gerade während der Äpfelblüte Reize besonderer Art bieten.
Den Wasserratten bietet sich im AquaForum in Latsch, Freizeitspaß für die ganze Familie in einem vielfältigen wie auch familienfreundlichen Bad oder Ruhe und Erholung in der exklusiven Saunalandschaft.

Biathlonzentrum und Langlaufeldorado Martell
Auf einer Höhe von 1.700 m in Hintermartell gelegen, verfügt es über ein Servicegebäude und insgesamt 12 km anspruchsvoller Pisten, die stets bestens präpariert sind. Durch die Höhenlage zählt es zu den schneesichersten Gebieten im Alpenraum mit Schnee von Ende November bis Ende März. Der Schießstand ist mit 27 elektronischen Schießständen  ausgestattet und gilt als der modernste Schießstand Italiens.